Weitere Quellenhinweise

Dissoziation von kognitiver und affektiver Empathie bei Jugendlichen mit Autismus-Spektrum- Störungen

Quelle: Poustka, L., Rehm, A., Holtmann, M., Bock, M., Böhmert, Ch., Dziobek, I. (2010). Dissoziation von kognitiver und affektiver Empathie bei Jugendlichen mit Autismus-Spektrum-Störungen. Kindheit und Entwicklung, 19 (3), S. 177-183.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Ausgesondert

Quelle: Spiewak, M. (2009). Ausgesondert. Landeselternrat der Gesamtschulen in NW e.V., (3), S.43-45.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Befunde zum menschlichen Spiegelneuronensystem bei Autismus: Eine kritische Übersicht funktioneller Bildgebungstudien

Quelle: Greimel. E., Herpertz-Dahlmann, B., Konrad, K. (2009). Befunde zum menschlichen Spiegelneuronensystem bei Autismus: Eine kritische Übersicht funktioneller Bildgebungstudien. Kindheit und Entwicklung 18 (2), S. 62-72,Hogrefe Verlag, Göttingen

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Verhaltens- und fertigkeitenbasierte Frühinterventionen bei autistischen Kindern

Quelle: O.V. (2009). Verhaltens- und fertigkeitenbasierte Frühinterventionen bei autistischen Kindern. Ergotherapie und Rehabilitation, 48 (10), S. 8

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

TEACCH - ein wichtiger Baustein der speziellen Autismustherapie

Quelle: Offergeld-Schnapka, A., Listmann-Weber, B. (2009). TEACCH - ein wichtiger Baustein der speziellen Autismustherapie. Praxis der Psychomotorik, 34 (2), S. 76-81.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Neuropsychologische Diagnostik bei autistischen Störungen

Quelle: Freitag, Ch. M. (2009). Neuropsychologische Diagnostik bei autistischen Störungen. Kindheit und Entwicklung, 18 (2), S. 73-82.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag

Therapie autistischer Störungen

Quelle: Noterdaeme, M., Enders, A. (2008). Therapie autistischer Störungen. Pädiatrische Praxis, 72 (4), S.605-618.

Die Veröffentlichungsrechte liegen ausschließlich beim Verlag