Besuch in Farblingen und Zahlingen

Bewegung und Lernen gehören zusammen. Bewegung knüpft an den Bedürfnissen der Kinder vor allem im Vorschulalter an und schafft gute Voraussetzungen für
gelungene Lernprozesse. Hier wird an einigen praktischen Beispielen gezeigt, wie über vielfältige Bewegungsangebote mit unterschiedlichen Materialien Kinder in die
Welt der Farben und Zahlen eingeführt werden können.

Quelle: Stanowski, H. (2008) Motorik 31 (3), S.149-153

Verlag:

Download

Multi-Familientherapie bei Kindern mit Teilleistungsfertigkeiten

Multi-Familientherapie ist ein evidenzbasiertes Verfahren zur Behandlung und Prävention von schweren psychischen Störungen, Verhaltensproblemen und körperlichen Krankheiten von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Für die präventive familienorientierte Arbeit mit Kindern
mit umschriebenen Entwicklungsstörungen gibt es bislang kaum Beratungskonzepte. In diesem Beitrag werden Erfahrungen mit dem Multi-Familienprojekt „Besondere Kinder“ vorgestellt, das für Grundschulkinder mit Lernauffälligkeiten und ihre Familien entwickelt wurde.

Quelle: Retzlaff, R. / Brazil, S. / Goll-Kopka, A. (2008) Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 57 (5), S. 346-361

Verlag:

Download

Zahlen und Psychomotorik

Zahlen spielen in unserem Alltag eine große Rolle. Deshalb ist ein adäquater Umgang damit eine gute Voraussetzung, um in der Schule und auch in unserer Gesellschaft
ohne größere Probleme klar zu kommen. In diesem Beitrag werden theoretische Aspekte zum Zahlerwerb beschrieben und durch Ideen für die Praxis wird aufgezeigt, welche Rolle die Psychomotorik einnehmen kann um Kinder bei diesem Erwerb zu unterstützen.

.

Quelle: Wantz, M. (2008) Motorik 31 (2), S. 82-89

Verlag:

Download

Rechenschwäche-typische Lösungs- und Fehlermuster bei den Orientierungsarbeiten der 2. Klasse 2004 (in Berlin, Brandenburg, Bayern)

Rechenschwäche-typische Lösungs- und Fehlermuster bei den Orientierungsarbeiten der 2. Klasse 2004 (in Berlin, Brandenburg, Bayern).

 

Quelle: Wieneke, R. / Kwapis, J. / Bomblys, T. / Nill, I. / Steffen, O. (2004) ZTR: Zentren zur Therapie der Rechenschwäche , 11 Seiten

Zum Beitrag